download

Single-Tisch-Turniere

Lernen Sie, wie Single-Tisch-Turniere (STTs) gespielt werden

Single-Tisch-Turniere (STT, auch als „Sit 'n' Go" bekannt) sind sehr praktisch und ideal für Anfänger in der Welt des Online-Pokers. Das liegt daran, dass Sie im Gegensatz zu Cash-Tables (sowie einige MTTs) nur einen Festbetrag für die Teilnahme bezahlen und die Spiele nicht so lange dauern, vor allem wenn es sich um Turbos (Turbo-/Schnellspiele) handelt.

STT-Poker macht Spaß und ist einfach zu spielen. Melden Sie sich einfach bei einem Turnier an und sobald genügend andere Spieler dabei sind (normalerweise sechs oder zehn), geht es los! Diese Spiele sind übrigens auch eine gute Investition, denn die besten drei Plätze erhalten normalerweise eine Auszahlung, und in einer kleinen Runde bieten sich für einen erfahrenen Pokerspieler gute Gewinnchancen!

STT-Angebote sind sehr vielseitig, da Sie normale Hold'em-Spiele,Turboturniere, Heads-up oder sogar um den monatlichen STT-Jackpot spielen können!

 

Single Table Turnierregeln

 
  • · Sie können an jedem Single-Tisch-Turnier teilnehmen, indem Sie das benötigte Buy-In und die Eintrittsgebühr zahlen.
  •  
  • · Alle Turniere starten, sobald die notwendige Anzahl der Spieler erreicht wird.
  • · Turniere werden so lange gespielt, bis ein Spieler alle Chips gewinnt oder die benötigten Anforderungen des jeweiligen Turnierformats erfüllt hat, zum Beispiel im „Doppelt oder Nichts"-Format.
  •  
  • · Sie werden ausgeschlossen, sobald Sie alle Pokerchips verspielt haben. Re-Buys sind nicht erlaubt (sofern nicht anders angegeben).
  •  
  • · Die besten Spieler werden gemäß folgendem Plan ausgezahlt:
  •  
    • · Bei 10 Spielern: 50 % für den ersten, 30 % für den zweiten und 20 % für den dritten Platz (sofern nicht anders angegeben).
    •  
    • · Bei 5 Spielern: 70 % für den Ersten und 30 % für den Zweiten (sofern nicht anders angegeben).
    •  
    • · Sehen Sie für spezielle Preisstrukturen bei dem jeweiligen Spiel auf diesen Seiten nach.
    •  
  • · Turniere haben keinen Zwangseinsatz, da dieser in der Startgebühr enthalten ist.
  •  
  • · Ladbrokes Multi-Player-Poker benötigt keine Einsätze, sondern wird von den Gebühren für die Tischzeit finanziert. Die Höhe des Preispools ergibt sich aus den Buy-In-Beträgen der individuellen Pokerspieler.
  •  
  • · Jedes Turnier startet mit seiner eigenen Anzahl von Startchips. Diese variieren je nach Turnier. Informieren Sie sich also über das Turnier, das Sie spielen möchten.
  •  
  • · Das Limit, die Blinds sowie Einsätze werden nach 10 gespielten Hände erhöht.
  •  
  • · Zu Beginn des Turniers erhalten Sie eine offene Karte. Der Spieler, der die höchste Spielkarte erhält (hoch - niedrig: Pik, Herz, Karo, Kreuz), erhält den Dealer-Button für die erste Hand.
  •  
  • · Sind nur noch zwei Spieler übrig, hat der Small Blind den Button und ist aktiv, bevor der Flop erfolgt.
  •  
  • · In einem Spiel mit festem Limit besteht jede Einsatzrunde aus einem Einsatz und aus maximal drei Erhöhungen bei 4 Einsätzen pro Runde insgesamt.
  •  
  • · Bleiben bei einem Spiel mit festem Limit nur noch zwei Spieler übrig, gibt es eine maximale Erhöhung von 5 für 6 Einsätze pro Runde.
  •  
  • · Turniere werden in einem Durchgang gespielt, bis ein Spieler alle Chips gewinnt oder die in dem jeweiligen Turnier individuellen Anforderungen erfüllt wurden. Es gibt keine Pausen (sofern nicht anders angegeben). Sollten Sie den Pokertisch verlassen müssen, klicken Sie einfach die „fold/check all"-Box und Ihre nächste Hand wird gefoldet/gecheckt, bis Sie zurückkommen.
  • Wenn Sie alle Pokerchips verlieren, müssen Sie das Turnier verlassen und werden dem entsprechenden Platz gemäß positioniert. Sind Sie zum Beispiel in einem 10-Spieler-Turnier der achte ausgeschiedene Spieler, werden Sie auf den 3. Platz gesetzt und bekommen den entsprechenden Anteil des Preispools.
  • Sofern zwei oder mehr Spieler mit dem gleichen Handwert auscheiden, wird der Spieler mit den meisten Chips zu Beginn der Hand höher gewertet.
  • Ladbrokes Multi-Player-Poker unterstützt keine Spieler, die Deals während des Turniers machen. Das Turnier läuft so lange, bis der Gewinner feststeht, und die Auszahlungen werden entsprechend der Auszahlungsstruktur geleistet.
  •  
  • · Langsames Spiel ist nicht erlaubt. Gegen alle Mitpieler sollte mit der gleichen Intensität gespielt werden. 
  •  
  • · Teamspiel kann dazu führen, dass die Spieler von zukünftigen Turnieren ausgeschlossen werden. Es kann zur Sperrung des Spielerkontos mit entsprechender PBeschlagnahmung des Spielerkontostandes führen.
  •  
  • · Wird Ihre Internetverbindung getrennt oder stürzt Ihr Computer ab, während Sie noch All-ins übrig haben und für diese Hand Chips auf dem Spiel stehen, werden Sie entsprechend der All-in Regeln auf "All in" gesetzt.
  •  
  • · Sie verstehen und akzeptieren die Risiken der Internetverbindung. Sollten Sie zum Start einer Hand nicht verbunden sein, werden Ihnen die Karten ausgeteilt und dann automatisch gefoldet. Wenn Sie einen Blind setzen müssen und nicht verbunden sind, wird der Blind automatisch gesetzt und Ihre Hand wird gefoldet. Dies wird fortgesetzt, bis Ihre Verbindung wiederhergestellt ist oder Sie keine Pokerchips mehr übrig haben.
  •  
  • · Im Falle eines Serverproblems oder -absturzes werden alle laufenden Turniere als abgesagt erachtet. Sobald die Serververbindung wieder steht, werden die vollen Buy-ins und die Eintrittsgebühren zurückgezahlt. Wie beim Cash-Spiel ist Ladbrokes in keinem Fall für Server-/Kommunikationsprobleme, die evtl. das Spiel der Kunden beinträchtigen können, verantwortlich oder haftbar.
  •  
  • · Zuschauer, die den Chat auf missbräuchliche Art und Weise nutzen, wird die Erlaubnis zu chatten entzogen.
  •  
  • · Die einzige erlaubte Sprache an den Tischen bzw. Im Chatraum ist Englisch.
  •  
  • · Die vom Management getroffenen Entscheidungen sind endgültig.